E-Autos sind ungelichmäßig über Deutschland verteilt

Elektroautos: Hamburg hat die meisten

Bei der Verteilung von Elektroautos in Deutschland gibt es ein Ost-West-Gefälle. Viele gibt es vor allem in Bayern und Baden-Württemberg. Der Elektro-Primus ist aber ein anderer.

Hamburg ist das Bundesland mit der höchsten Dichte von Elektroautos. Auf 1.000 Einwohner der Hansestadt kommen nach Daten der Agentur für Erneuerbare Energie (AEE) 2,81 batteriegetriebene Pkw. Damit liegt die norddeutsche Metropole vor dem Automobilstandort Bayern mit einer Quote von 2,52 E-Autos pro 1.000 Einwohner. Bei den absoluten Zulassungszahlen liegt die Heimat von Audi und BMW mit 20.063 Einheiten bundesweit an der Spitze.

Sachsen-Anhalt Schlusslicht

E-Mobilitäts-Schlusslicht ist Sachsen-Anhalt, wo auf 1.000 Einwohner nur 0,71 E-Mobile kommen. Wenig besser ist die Bilanz in Mecklenburg-Vorpommern (0,73) und Thüringen (1,0). In absoluten Zahlen liegt der Stadtstaat Bremen mit 446 zugelassenen Stromern auf dem hintersten Platz. Insgesamt sind in Deutschland 83.175 reine E-Autos zugelassen, der Anteil pro 1.000 Einwohner liegt bei 1,77. SP-X/Foto: Nissan